OPTIMA - Excellence in packaging


PROZESSABLAUF
„Mit der Membran steht und fällt die Frische des Tabaks“, sagt Martin Feilen, Projektleiter bei Japan Tobacco International, einem der weltweit führenden Tabakhersteller. Genau deshalb verpackt er Make-Your-Own-Tabak mit der OPTIMA CFS in die InlineCan. Neben dem Wunsch nach einer großen Werbefläche hat ihn vor allem der hohe Anspruch an die Dichtigkeit von der InlineCan überzeugt – mit dem induktiven Siegelverfahren prüft JTI, ob die Dosen korrekt versiegelt wurden. Neben den hohen Qualitätsansprüchen der Tabakbranche erfüllt die InlineCan auch den Wunsch nach Flexibilität: So lassen sich jederzeit Leaflets einlegen oder Feuchtigkeitsschwämme in die Verpackung integrieren. Ein klarer Vorteil, wie Feilen findet.
InlineCan - Transportsystem
InlineCan Transportsystem
InlineCan - Dosiersystem
Dosiersystem
InlineCan - Ausrichtung Klappdeckel
Aufsetzen der Klappscharnierdeckel
InlineCan - Prozessablauf Optima
 Mit freundlicher Genehmigung von JTI
Die InlineCan hat auch den Kaffeemarkt erobert. Bei NewCoffee, einem Tochterunternehmen von Aldi Süd, füllt die OPTIMA CFS den hochwertigen Bio-Mahlkaffee „COFFEE³“ in die Box. Dabei spielt sie ganz ihre hervorragenden Barriereeigenschaften aus und schützt die bis zu 800 verschiedenen Aromen des Kaffees. Mit ihrer großen Werbefläche und dem ungewöhnlichen Design macht die InlineCan den neuen Kaffee zu einem echten Hingucker im Verkaufsregal. Und Verbraucher freuen sich besonders: Denn das lästige Umfüllen von Kaffee gehört mit der InlineCan der Vergangenheit an.
Einsetzen der InlineCan in OPTIMA CFS
Einsetzen der InlineCan in OPTIMA CFS
Coffee3
Mahlkaffee in InlineCan
Prozessablauf